Hey Leute,
habe heute nach etwas Pause mit Scopeland gearbeitet und bin dabei im Menü auf den Punkt „Recherchetabellen“ gestoßen? Kann mir jemand erläutern was man damit machen kann ?
Vielen dank im vorraus und beste Grüße!

  • Gefällt
Antwort

Mit einer Recherchetabelle können Recherchen benutzerspezifisch gespeichert werden. Für jedes Feld können auch spezielle Bedingungen gesetzt werden

  • Gefällt
Antwort
Abbruch

Ok klingt einleuchtend aber was genau kann ich jetzt damit machen x) ?

  • Gefällt
Antwort
Abbruch

Also,ich werde mal versuchen das etwas ausführlicher zu beschreiben. Es gibt einmal die Recherchetabellen und die Recherchefelder.Damit kannst du dann ausgewählte Tabellen nach bestimmen Einträgen durchsuchen.Das Recherchefeld ermöglicht auch eine Abfrage nach Einträgen in einer Tabelle,indem du bestimmte Werte die du suchst in die Tabelle einträgst,genauso wie ein Recherchefeld.Der Unterschied zwischen einem Rfeld und RTabelle (ich kürze das ab jetzt mal ab^^), ist der das das Rfeld nur temporär ist und in der Rtabelle bleiben die gesamten Rechechereingaben über den gesamten Workflow enthalten.

  • Gefällt
Antwort
Abbruch

Weiteres Verhalten der Recherchetabelle:
– öffnet man sie im Direct Desk, wird sofort ein Datensatz zum aktuellen User erzeugt und gespeichert; löscht man ihn, wird er sofort leer neu angelegt und gespeichert; in generierten Anwendungen muss man anderweitig dafür sorgen, dass der User seinen Datensatz bekommt;
– die Felder, in die Filterwerte eingetragen werden KÖNNEN, sollten logischerweise keine Pflichtfelder sein;
– ist ein Feld leer, wird es im Ziel-DV, der die Treffermenge liefern soll, auch nicht in der WHERE-Klausel auftauchen, verhält sich also genau wie ein temporäres Filterfeld;
– es muss unbedingt die erforderliche Bauweise eingehalten werden, damit SCOPELAND die Tabelle als Recherchetabelle erkennt und besonders behandelt.

(Im Anwenderhandbuch gibt es ein Kapitel zu diesem Thema)

  • Gefällt
Antwort
Abbruch